"Wo ein Mensch glücklich ist, hat ein anderer dafür gesorgt." (engl. Sprichwort)

 

Herzlich Willkommen beim "Kindernest Malsch e.V."

Was als kleiner Traum am 28. Juni 1995 in kleinem Kreis begonnen wurde, hat sich heute zu einer festen Einrichtung in Malsch etabliert: der "Kindernest Malsch e.V.".

Ziel des Vereins war und ist es bis heute, das Betreuungsangebot für Kinder in Malsch zu optimieren und gleichzeitig für engagierte Eltern und andere Interessierte eine Kommunikationsplattform zu schaffen. Der Verein legt großen Wert darauf, dass die Kinder im Kindernest von bestens ausgebildeten PädagogInnen rundum versorgt werden. tl_files/Artikel- und Nachrichtenbilder/Allgemeine Bilder/Homepagebilder 2016/IMG_4412.JPGVon Kinderturnen über spannende Projektarbeiten, Waldwochen, der speziellen Vorbereitung unserer Vorschulkinder sowie der pädagogischen Betreuung vor der Schule und Hausaufgabenüberwachung nach der Schule, bietet das Kindernest ein umfassendes Programm für Kinder unterschiedlichster Altersstufen. Ein warmes Mittagessen versteht sich für unsere kleinen Gäste von selbst.

Der ehrenamtlich organisierte Verein hat immer das Ziel, dass sich die Kinder wohlfühlen und die Eltern sich auf eine gute Kinderbetreuung verlassen können, damit sie die Möglichkeit haben, sich auch in ihrem Beruf zu verwirklichen. Das Kindernest Malsch - mehr als nur eine Kindertagesstätte!

Der Vorstand

Nikolausfeier am 06. Dezember 2016

 

Gespannt erwarteten die Kinder, ob auch im Kindernest der Nikolaus an die Tür klopfen wird. Und tatsächlich als alle gemeinsam im Mehrzweckraum waren und Lieder gesungen wurden, kam er mit großen Säcken zu uns.

Auch die Bewohner vom Altenheim waren an diesem Morgen bei uns zu Besuch und freuten sich sehr mit uns den Nikolaus begrüßen zu können.

Neben den Liedern: „Lieber guter Nikolaus“ und „Heut ist Nikolausabend da“ trugen noch einige Kinder das Gedicht „Holter, polter Rumpelsack, Niklaus trägt ihn huckepack“ vor.

Dann verteilte er die gefüllten Socken an die einzelnen Kinder. Wir bedanken uns herzlich bei „unserem Nikolaus“, der sich die Zeit für unser Kinder genommen hat und wünschen alle noch eine besinnliche Weihnachtszeit!

tl_files/Artikel- und Nachrichtenbilder/Allgemeine Bilder/Homepagebilder 2016/IMG_4372.JPG

Adventszeit im Hort

Auch im Hort ist die Adventszeit eingekehrt.

Die Vorfreude auf Weihnachten ist bei den Kindern schon deutlich zu spüren. Jeder genießt die besinnliche Zeit und freut sich auf gemeinsame Momente, die bei uns im Hort einen hohen Stellenwert haben. Pünktlich seit dem 01.12 wird jeden Tag ein Adventskalender geöffnet. Die Kinder können es kaum erwarten endlich aus der kleinen Schatztruhe, mit ihren Namen, gezogen zu werden. Die Augen sind weit geöffnet, die Spannung ist spürbar. Traditionell werden im Hort die Namen nicht einfach vorgelesen, sondern um es noch spannender zu machen, darf das Kind das gezogen hat, das gezogene Kind beschreiben und  alle andern dürfen raten, wer es ist. Die Freude ist groß, wenn endlich der eigene Name fällt und die Geduld wird auf die Probe gestellt, wenn der eigene Name wieder nicht dabei ist. Im Voraus haben die Kinder ihre Adventskalender Tüten, mit weihnachtlichen Motiven selbst gestaltet und dürfen sie nun endlich öffnen, wenn sie dran sind. Der eine oder andere hält es kaum aus und so kam auch schon die Frage auf: „Darf ich denn mal hin fassen und fühlen was drin ist?“ Vor dem Öffnen des Adventskalenders wird der Adventskranz angezündet und die Kinder haben Zeit und Raum um ihr Können in kleinen Vorführungen zu präsentieren. So hörten wir schon Lieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder ein Weihnachtslied vorgeführt auf der Gitarre, begleitete von der Percussion. Die Kinder bilden kleine Ensembles in denen sie ihr Gelerntes aufeinander abstimmen und gemeinsam auftreten. Dies sind immer wieder sehr schöne und besinnliche Momente im Hort, bei denen alle Kinder Mucks Mäuschen still sind.

Aber nicht nur das Öffnen des Adventskalenders ist etwas Besonderes und mittlerweile Tradition in der Weihnachtszeit, sondern auch unsere Entspannungs-AG. Die aktionreiche Tanz-AG ist der ruhigen Entspannungs-AG gewichen. Die Kinder stimmten in der Kiko ab und entschieden sich mehrheitlich für die Entspannung und Ruhe. Nun werden jeden Montag die Kerzen angezündet, ruhige Musik angemacht, die Kinder dürfen sich in Decken einkuscheln und es werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen. Die Kinder genießen die Ruhe und können ihren Gedanken freien Lauf lassen, in der doch manchmal hektischen Zeit.

Im Hortalltag haben wir, wie immer vor Weihnachten, unser Advents Café im Fokus. Ein gemütlicher Nachmittag mit Plätzchen, Kinderpunsch und Glühwein, bei dem die Kinder den Nachmitttag mit ihren Eltern und Familienmitgliedern im Hort verbringen dürfen. Da wird der Papa am Tischkicker abgezockt, mit dem Bruder eine Runde Billarde gespielt oder das Lieblings Gesellschaftsspiel der Mama präsentiert. Die Kinder und auch die Eltern freuen sich auf diesen gemütlichen Nachmittag, an dem es auch einen kleinen Adventsbasar gibt, bei dem die Eltern die gebastelten Schätze der Kinder kaufen können. Zum krönenden Abschluss haben die Kinder immer eine kleine Vorführung einstudiert, dieses Jahr präsentiert die Theater-AG das Stück “Peter und der Wolf“ und die Tanz-AG ihren selbst entwickelten und einstudierten Tanz zu Jelos: „Ain´t your Mama“.

Vortragsreihe: Grundprinzipien der Erziehung

tl_files/Artikel- und Nachrichtenbilder/2016/Vortragsreihe_23_11_2016_Grundprinzipien_der_Erziehung.png

Jährlicher Kennenlern-Treff der Krippengruppen

Anfang Oktober war es wieder soweit: Die Kinder der Seesternchen und Seepferdchen trafen sich gemeinsam mit ihren Eltern zum alljährlichen Kennenlernen. Nach den Begrüßungsliedern, die wir gemeinsam in den Kindernesträumen gesungen haben, stimmten wir uns auf den Tag ein. In der gemütlichen Atmosphäre und einem reichhaltigen Buffet fühlten sich alle gleich wohl.
Neue Kontakte konnten geknüpft  und bestehende Kontakte weiter vertieft werden. Durch gemeinsame Spiele wurde das Gemeinschafts-gefühl weiterhin bestärkt. Getreu nach dem Kindernest-Motto „ füreinander – miteinander“.
Nach einem tollen Nachmittag verabschiedeten wir unsere Familien mit den Liedern „Aramsamsam“ und „Tufftufftuff die kleine Eisenbahn“. Mit der Eisenbahn haben wir die Familie symbolisch auf die Reise genommen und sie auf den Heimweg verabschiedet.
Die Erzieherinnen bedanken sich herzlich für die zahlreiche Teilnahme. 

Neuigkeiten Kernzeit

Der Sommer hat sich von uns verabschiedet und der goldene Herbst hat bei uns Einzug gehalten. Auch unsere neuen Erstklässler haben sich in dieser  Zeit bei uns gut eingelebt. Die „Neuankömmlinge“ durften wie gehabt, wieder eine Woche vor der Einschulung bei uns im Hort- und Kernzeitalltag mitlaufen um die Abläufe vor Schulanfang schon kennenzulernen. Um den ungeduldigen ABC Schützen  die Zeit bis zur Einschulung und somit auch den Empfang der Schultüten zu verkürzen, haben wir mit Ihnen einen Schultütenbaum gebastelt. Die Kinder durften hierzu kleine Minischultütchen aus buntem Papier und Kreppband basteln, an die sie stolz Ihren Namen auf ein Anhängeschildchen schreiben durften.  Nachdem die Tütchen von uns mit allerlei schönen Dingen gefüllt wurden, durften die Kinder diese, mit auch einem Photo von sich, an den Schultütenbaum hängen. Am ersten Schultag durften die stolzen Schulanfänger dann Ihre  kleinen Tüten  in der Kernzeit selbst pflücken und öffnen. Somit wurde auch die Einschulung bei uns gebührend gefeiert.

Inzwischen sind unsere Kleinen auch schon ganz „alte Hasen“ und sind bestens in die Kernzeitgruppe integriert. Kräftig beteiligen sie sich bei allen Angeboten und haben mit Eifer beim Basteln der Herbstdekoration teilgenommen…..immer wieder schön zu sehen wie schnell die Kleinen ein Teil der Gruppe werden.

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv